Samstag, 3. März 2012

Schrumpffolien-Experimente

Hallo Ihr Lieben!
Habt Ihr schon mal mit Schrumpffolie gearbeitet oder
wolltet es schon immer mal ausprobieren?
Dann habe ich ein paar einfach Tipps für Euch.

Ich habe mich nämlich total schwer damit getan, die Folie zu
colorieren, weder mit Prismas, noch mit Aquarellstiften
ist es mir so richtig gelungen.

Aber so finde ich es einfach.
Ich bestemple die Schrumpffolie, ohne sie vorher zu bearbeiten,
mit einem Staz on Stempelkissen.
Dann ausschneiden, mit einem kleinen Rand und eventuell
oben ein Loch stanzen, falls man das Schrumpfi
aufhängen will, für Schlüsselanhänger oder so.
Dann bei 130 Grad in den Ofen.
Und zwar nur so lange bis alles zusammenschrumpelt
und dann wieder glatt wird.
Falls sie nicht glatt werden, platt drücken,
mit einem Acrylblock geht es gut.
Und danach einfach mit Copics colorieren.
Es geht sicher auch mit anderen Markern.
Am besten klappt es mit dunklen Tönen.
Und danach lackieren, ich habe Glossy Accent genommen
und, wenn man mag mit Stickles zum glitzern bringen.


Nicht enttäuscht sein, wenn nicht jedes Stück glatt und schön wird,
ein bißchen Ausschuss gibt es immer.


So und jetzt eine noch einfacherer Variante mit Schrumpfies:
Und zwar wird hier die Schrumpffolie ausgestanzt!
Das geht schnell und geht mit der Bigshot, wie bei mir
oder allen möglichen Stanzern.
Danach habe ich sie mit Copics coloriert
(auch hier gehen sicher auch andere Marker.)
Und danach lackieren, ich habe Glossy Accent genommen
und wenn man mag mit Stickles.


Alle Stanzen sind hier von Marianne Design.
Aus den Eiskristallen habe ich Ohrringe gemacht.


Wie Ihr seht haben Sie eine prima Größe.


Wünsche Euch ein tolles Wochenende!


Kommentare :

  1. Liebe Nela, deine Schrumpfis sind einfach super klasse. So toll sind sie geworden.
    Ich ahbe auch immer Probleme mit dem Colorieren, dass man das nach dem Schrumpfen machen kann, wusste ich nicht.
    Werde es sicher mal probieren.
    Lieben Dank für deinen Tipp. Auch die Idee mit den Stanzen ist super, die Ohrringe gefallen mir sehr.
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ist doch interessant, gestern habe ich mir Schrumpffolie gekauft. Die Idee mit der Biggi kannte ich zwar, aber sie war mit schon wieder total entfallen. Das Alters, ts, ts, ts.

    Colorieren kannst Du vor dem Schrumpfen mit alle wasserlöslichen Markern, also Tombows, Stampin up, ... Gibt sicher noch mehr, die ich nicht kenne.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende beim Ausprobieren.

    Ach so, Deine Schneeflockenohrhänger sind genial.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Ziet er leuk uit Nela. fijn weekend, marga.

    AntwortenLöschen
  4. eine umwerfende idee! danke für diese tollen tipps!

    glg silvi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nela,

    das sieht klasse aus, danke für die Beschreibung

    mit Schrumpffolie habe ich noch gar nicht gearbeitet

    Liebe Grüße

    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Deine Werke sehen wunderschön aus, liebe Nela!!!!!!
    Daanke für die tolle Beschreibung!
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  7. Deine Schrumpfis sehen richtig toll aus!!! Hab die ja schon öfter malgesehen,mich selber aber noch nicht ran getraut... Die Idee,Sachen auszustanzen und als Ohrringe zu verwenden ist ja auch genial!!!

    Wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße Sonny

    AntwortenLöschen
  8. tolle Idee, das mit dem Stanzen werd ich auch mal ausprobieren

    lg und schönen Sonntag noch
    Monique

    AntwortenLöschen
  9. Ohh Nela, was für eine tolle Idee, die ich sicher mal aufgreifen werde, gerade für Ohrringe.

    Danke für die Anregung!

    LG die hippe

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir zu schreiben! Ich freue mich es zu lesen!